dima
  • Im Rhythmus bleiben

    Morgens früh, keine Menschen, die Sonne scheint. Stille. Nur das Surren der Polaroidkamera ist zu hören. Der Gegensatz am Abend. Hektisches Treiben, lautes Kreischen, grelle bunte Farben, laute Musik und Fahrgeräusche. Dazu der Geruch von heißer Bratwurst und Pommes, Paradiesäpfel, gebrannte Mandeln, Popcorn und Zuckerwatte. Eine Reise von der Realität in die Künstlichkeit der Attraktionen.