Direkt an der Grenze zu den Niederlanden, zwischen dem Emsland und der Grafschaft Bentheim, liegen weite Moor- und Veenlandschaften. Jahrzehntelanger Torfabbau und die Kultivierung der Flächen haben die Landschaft verändert. Neben dem Torfabbau wird Öl und Erdgas auf diesen Flächen gefördert – gut zu erkennen ist das an den Pumpen, den sogenannten Ölnickern, die an vielen Stellen in der Landschaft stehen.

Seit meiner Kindheit kenne ich das Moor und die landschaftsprägenden Ölpumpen. Ein Stück Heimat verändert sich und es liegt nahe dieses Fragment meiner Heimat festzuhalten. Eine Auswahl der Fotografien wird im März 2022 in der LIEBIG12 in Berlin zu sehen sein.